Menü

Friedhof Porz Flur 14

Der Porzer Friedhof wurde als kommunaler Friedhof Ende des 19. Jahrhunderts angelegt. Die ältesten Teile des Friedhofs datieren aus dem späten 19. Jahrhundert. Sie liegen rechts zwischen den Fluren 4 und 8 zu Beginn des Hauptweges, der sich auf die Trauerhalle hin erschließt. Die neuen Flure führen die Ziffern 8 bis 34.

Die ersten Bestattungsgärten im Stadtgebiet Porz wurden Anfang Mai 2013 auf Flur 14 (Friedhofsplan) unter Beteiligung der ev. und kath. Kirchengemeinde eingeweiht. Besonders auffällig ist die Verwendung zahlreicher mediterraner Gehölze und Palmen sowie Weinreben. Die Bevölkerung nutzt das rund 700 qm große Gräberfeld bei Spaziergängen auch als Erholungs- und Ruheraum und zeigt sich sehr interessiert an diesem neuen Angebot alternativer Grabarten.

Eingebettet in die Gestaltung befindet sich auch das Sondergräberfeld für die sog. „Sternenkinder“, wo bereits seit Mai 2011 auf Wunsch der Angehörigen fehl- und totgeborene Kinder beigesetzt werden können.

Ihr beratender Friedhofsgärtner

Schlimgen, Thomas

Telefon: 02203 64 38 3

Übersichtspläne der Bestattungsgärten Friedhof Porz Flur 14

Steinmetz – Kooperationspartner

Grabmale Velten OHG

Inh. Marc u. Christian Velten
Schubertstrasse 62
51145 Köln
Tel.: 02203 / 3 94 24
www.velten-steinmetz.de

Unsere Partner für Bestattungsvorsorge – Bestatter in Köln und Umgebung

Ein Bestattungsvorsorge-Vertrag gewährleistet Ihnen die Gestaltung und den Ablauf der eigenen Trauerfeier nach Ihren persönlichen Wünschen. Es ist ein Service, der alle Familienangehörigen im Todesfall entlastet und Sicherheit gibt. Hierbei erbringt Ihr Bestattungsinstitut die schon zu Lebzeiten mit Ihnen vertraglich vereinbarten Leistungen. Gut zu wissen: Auch die Bestattungsvorsorge kann über einen Treuhandverstrag abgeschlossen werden – entweder direkt bei einem Bestatter Ihres Vertrauens oder über die Genossenschaft Kölner Friedhofsgärtner in Kooperation mit Ihrem Bestatter. Wir informieren Sie auf Wunsch sehr gerne!